Smart City Award 2017 zum Thema Greening the City

Unsere Intention

Wir suchen Installationen / Aktionen / Interventionen in urbanen Räumen. Sie müssen keinen Bestand haben, jedoch einen Beitrag zum Motto „Greening the City“ leisten, in zwei Videos dokumentierbar und in einer vorgegebenen Frist von wenigen Monaten umsetzbar sein.

Wir wollen das Konzept der Smart City im Sinne des Klima- und Energiefonds in weiten Bevölkerungskreisen verbreiten und durch einen Online-Wettbewerb Bürger_innen und (zivilgesellschaftliche) Organisationen motivieren, eigene, konkret greifbare Smart City-relevante Ideen zu entwickeln und eigenverantwortlich in einem überschaubaren Rahmen umzusetzen.

About_2

Unser Verständnis von „Greening the City“

Das Thema „Greening the City“ ist breit gefasst und wirkt in viele Bereiche der Stadtentwicklung und des Zusammenlebens in der Stadt hinein:

Wir sind fest davon überzeugt, dass, neben technischer und sozialer Infrastruktur, z. B. der Grün- und Freiraum in städtischen Gebieten von großer Bedeutung ist. Er macht Lebensqualität aus – von frischer Luft über schöne Gestaltungselemente in Parkanlagen oder Gärten bis hin zu Selbstversorgungs- oder Erholungsmöglichkeiten. Viele unserer Städte wachsen, viel wird gebaut mit der Tendenz, freie Flächen zu versiegeln. Nicht selten wird Grünraum für Neubauten oder Parkmöglichkeiten geopfert, und wir verlieren an Wohnsilos unsere grünen Stadtoasen, die uns an heißen Sommertagen Schatten spenden und Hitzeinsel-Effekte minimieren.

Die grüne Stadt ist eine ressourcenschonende Stadt: Die nachhaltige Erzeugung und Nutzung von Energie stellt für moderne Städte eine Herausforderung dar. Gute Lösungen beginnen im Kleinen: Ideen sollen zeigen, wie jeder/jede in seinem/ihrem Umfeld dazu beitragen kann, Energie einzusparen, erneuerbare Energie zu nutzen und einen Beitrag zum aktiven Klimaschutz zu leisten.

Die grüne Stadt ist aber weit mehr als nur ein physischer Ort: Wir sehen darin auch Raum für Begegnung und Kommunikation, wo soziale Interaktionen gefördert und unterschiedliche soziale Gruppen zusammengebracht werden. Zwischennutzungen, Übergangslösungen sowie freie Flächen für zukünftige, unplanbare städtische Herausforderungen nähren nicht nur den nachhaltigen Umgang mit natürlichen Ressourcen und Energie, sondern haben auch eine

soziale Komponente, die Eigeninitiative, Engagement und die Schaffung eines Common Grounds voraussetzt.

Wir glauben, dass die smarte Stadt von smarten Bürger_innen entworfen, mitgestaltet und weiterentwickelt werden kann und soll. Soziale Innovationen sind daher in diesem kollektiven Prozess ebenso erforderlich wie technische Fortschritte.

Ob Sonnenstrom am Dach, Bio-Gemüse im Hinterhof oder menschliche Wärme in einem Gemeinschafts- oder Sozialprojekt: Wir suchen in dieser Runde des Smart City Awards „grüne“ Ideen für Umsetzungen, die deine Stadt für dich und deine Mitmenschen lebenswerter machen und gleichzeitig die natürlichen Ressourcen schonen.

Lass deiner Fantasie freien Lauf!

Beiträge können Aktionen oder Interventionen im realen urbanen Raum sein: Hier kann etwas gebaut oder gestaltet werden.

Oder dein Projekt findet im virtuellen Raum statt, nutzt soziale Netzwerke bzw. die Möglichkeiten des Internet.

Ebenso willkommen sind kulturelle Beiträge, ob Lied, Theaterstück oder eine Smart City-Geschichte, wenn sie im Sinne unserer Intention und des Themas positiv zur Bewusstseinsbildung beitragen.

Make Your City Smart – Wir freuen uns auf deinen Beitrag!

Das Team des Smart City Award